Umwelt

Der Grüne Gockel startet


Alle drei Pfarreigemeinden haben sich dazu entschieden, das Umweltmanagementsystem „Grüner Gockel“ einzuführen. Mit einem gemeinsamen „Schöpfungstag“ am 3. Oktober 2021 (Erntedank) und abwechslungsreichen Veranstaltungen in den Gemeinden geht es los. Seien Sie herzlich eingeladen, sich zu informieren und mitzumachen, es ist für jede und jeden, Kleine und Große, etwas dabei!

Epiphaniaskirche

(St.-Johann-Straße 26)
  • 9 Uhr: Gemeinsames Frühstück im Gemeindehaus mit Kikeriki
  • 10 Uhr: Familiengottesdienst

Bethlehemskirche

(Lechelstraße 51)
  • 12 Uhr: Mittagessen
  • Ab 13 Uhr an verschiedenen Stationen: Vorstellung des Grünen Gockels, Bibelarbeit zum Thema Schöpfung, Film mit anschließender Diskussion im Jugendhaus, Ausstellung zur Ökobilanz, Ökologisches Bauen, „Fairer“ Kaffee (mit Verkostung)
  • 13.30 Uhr: Tier und Pflanzen im Eichgehölz. Eine Exkursion mit Diplom-Biologin Angela Eichholz für Familien und andere Interessierte.
  • 15 Uhr: Singspiel des Kinderchors „Der grüne Gockel“ (Leitung: Hartmut Zöbeley)
Nymphenburger Schlosspark
  • 16 Uhr: Flora und Fauna im Schlosspark (Führung mit Studiendirektor i.R. Franz Hammerl-Pfister, Mitglied des Vorstands der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern). Treffpunkt: Eingang Amalienburgstraße. Bitte Ferngläser mitbringen!

Carolinenkirche

(Sarasatestraße 16)
  • 18 Uhr: Abendessen
  • 19 Uhr: Vortrag von Regionalbischöfin i.R. Susanne Breit-Keßler
  • 20.30 Uhr: Geselliger Ausklang

Es besteht die Möglichkeit, bei mobiler Einschränkung einen Bustransfer zwischen den Gemeinden wahrzunehmen.
Anmeldung und Info unter 089 277 819 362

weiterlesen

Schöpfungsleitlinien der Evang.-Luth. Pfarrei Allach-Menzing

„Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.“ (1. Mose 2,15).
„Im Glauben an die Liebe Gottes, des Schöpfers, sind wir dankbar für das Geschenk der Schöpfung, den Wert und die Schönheit der Natur. Deshalb wollen wir uns gemeinsam für nachhaltige Lebensbedingungen für die gesamte Schöpfung einsetzen.” (Charta Oecumenica vom 22. April 2001). Als christliche Gemeinde wollen wir neue Wege gehen in dem Bewusstsein, dass unser Handeln unmittelbare Auswirkungen

weiterlesen